Reiseroute

Wir starten am 20.07.2018 vom Bahnhof in Garsten und fahren mit dem Nachtzug Richtung Warschau (Polen), wo wir am 21.07.2018 ankommen.  Nach einem kurzen Aufenhalt reisen wir am gleichen Tag weiter nach Bialystok (Polen), dann nach Kaunas (Litauen) und kommen schließlich in Vilna (Litauen) an. Nach einer Nacht gehts am 22.07.2019 weiter nach Dünaburg (Lettland) und Riga (Lettland). In Riga verbringen wir zwei Nächte.
Hier gehts zum Bericht!

Von dort nehmen wir am 24.07.2018 den Nachtzug nach Moskau (Russland).
Hier gehts zum Bericht!

Wir lassen uns drei Tage durch das riesige Moskau treiben.
Hier gehts zum Bericht!

Und nehmen am 28.07.2018 das Abenteuer Transsib in Angriff.
Hier gehts zum Bericht!

Am 02.08.2018 fahren wir in Irkutsk (Russland) ein und wagen unseren ersten Campingspaß auf der Baikalsee-Insel Olchon (Russland).
Hier gehts zum Bericht!

Am 08.08.2018 geht es weiter nach Ulan Bator (Mongolei), dort satteln wir die Pferde und erkunden reitend die monglische Steppe.

Nici muss am 22.08.2018 die Heimreise antreten. Wir bleiben in Ulan Bator zurück und machen uns auf, die Wüste Gobi zu erkunden.

Schließlich lassen wir die wunderbare mongolische Landschaft hinter uns und begeben uns per Nachtzug nach Peking (China).

Nach einer Woche in der chinesischen Hauptstadt steigen wir in den ersten Highspeed-Zug unserer Reise und treffen nur wenige Stunden später in der chinesischen Bierstadt Qingdao ein.

Drei Tage und viele Flaschen Gerstensaft später geht es für uns erstmals per Schiff weiter nach Seoul (Südkorea).

Nach einer Woche im grellen Wahnsinn Seouls fahren wir noch 3 Wochen kreuz und quer durch Südkorea, stetig auf der Flucht vor den vielen Taifunen dieser Saison.

Schließlich erwischen wir unsere Fähre nach Osaka (Japan). Drei Monate wollen in diesem Japan bleiben.

tbc.